gut zu wissen
No bake Mango Kokos Törtchen
Zubereitung
Boden

Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelwalker darüber walken um sie zu zermahlen oder in einem Blender geben und sie darin zerkleinern. Die Butter schmelzen und gemeinsam mit den Kokosraspeln zu den zerkleinerten Butterkeksen geben. Die Dessertringe auf Backpapier stellen und die Butterkeksmasse gleichmäßig auf die Ringe verteilen. Mithilfe eines Löffelrückens fest drücken und für 10 Minuten kalt stellen.


Fülle
Die Guma Pâtisserie Creme nach Packungsanleitung vier Minuten lang steif schlagen. Das griechische Joghurt mit dem Zucker und den Kokosraspeln verrühren. Die Gelatine für einige Minuten in kaltem Wasser einweichen und währenddessen den Rum erhitzen. Die Gelatine gut ausdrücken und im erhitzen Rum auflösen. Einen Esslöffel des Joghurts mit der Gelatine verrühren und danach in die restliche Joghurtmasse rühren. Die geschlagene Guma Pâtisserie Creme und 2/3 der Mango Stücke unterheben. Die Creme gleichmäßig auf die Dessertringe verteilen und glattstreichen.
Die Törtchen für mindestens 4 Stunden kühlen und vor dem Servieren mit einem Messer (in heißes Wasser getaucht) vorsichtig vom Ring lösen und diesen wegheben. Die Törtchen mit den restlichen Mango Stücken, Kokoschips und Minzblättern garnieren und servieren.


www.sweetsandlifestyle.com
1
Zutaten für 5 Stück
20 Minuten + 4 Stunden Kühlzeit
Zutaten

Boden
  • 110g Vollkorn Butterkekse
  • 20g Kokosraspeln
  • 60g Butter


Fülle
  • 200ml Guma Pâtisserie Creme
  • 400g griechisches Joghurt
  • 40g Staubzucker
  • 30g Kokosraspeln
  • ½ in kleine Stücke geschnittene essreife Mango (ca. 170g) (alternativ: Mango aus
  • der Dose, abgetropft)
  • 1 EL Rum (alternativ: Kokoscocktail)
  • 2 Blatt Gelatine


Dekoration
  • Kokoschips
  • Minzblätter

Dieses Rezept lässt sich auch sehr gut in einer runden Springform (24cm) als Torte umsetzen. Dafür die Masse verdoppeln.